„Ich fühl mich gut aufgehoben“ – Sandra M., Wienerin

Was macht die Stadt Wien besonders attraktiv für Eltern?

Also als Erstes fällt mir da das tolle Freizeitangebot ein. Es gibt für alle Altersgruppen genug zu tun und das bei jedem Wetter. Außerdem wäre da noch die Natur! Es gibt so viele Parks, der Lainzer Tiergarten ist gleich ums Eck oder der Prater – einfach schön viel Grün. Das finde ich total wichtig, besonders für meine Kinder.

Warum ist Wien für dich so lebenswert?

Ich glaube unter anderem auch wegen des kulturellen Angebots ‒ ich liebe es, mit den Kindern ins Theater zu gehen. In Wien ist einfach immer etwas los, es gibt also auch genug Raum für Spontanität. Man kann überall hin, mit Freunden und den Kindern, es ist für jeden etwas dabei. Die Stadt ist zwar groß, aber doch überschaubar – es ist keine Metropole in dem Sinn, dass man sich verliert. Ich finde, es sind die netten kleinen Ecken, die den Charme ausmachen. Meine Kinder zum Beispiel lieben den Naschmarkt.

Hast du das Gefühl, dass sich Wien um seine Bürgerinnen und Bürger kümmert?

Total. Es gibt ja sowieso diesen Gratis-Kindergarten, also kostenlose Kinderbetreuung, und für die alleinerziehenden Eltern gibt es ja auch noch mal extra Unterstützung.

Warum fühlst du dich in Wien gut aufgehoben?

Es sind die kleinen Dinge, die Wien für die Wienerinnen und Wiener tut, zum Beispiel das Angebot mit dem sicheren Schulweg. Ich habe drei Kinder und die gehen alleine zur Schule. Wir haben den Weg mit dem Schulwegplaner geübt, es gibt Schullotsen und es ist verkehrstechnisch gut gesichert. Allgemein gibt es einfach ein gutes Bewusstsein der Autofahrer.

Was gefällt dir besonders an Wien?

Ich mag das Heimelige an Wien. Gerade in den Grätzln hat man richtig das Gefühl, man ist in seinem Dorf. Aber zugleich gibt es auch eine schöne Mischung verschiedenster Kulturen. Das liebe ich am meisten. Man geht raus vor die Tür und es ist familiär.

Was unterscheidet Wien von anderen Städten betreffend Kindererziehung und Bildung?

Was Wien in Sachen Kindererziehung und Bildung von anderen Städten unterscheidet, ist sicher das wirklich große Angebot, das aber trotzdem noch überschaubar bleibt. Auf der Website der Stadt Wien, wien.gv.at, bekommt man einen ziemlich guten Überblick über alle möglichen Schulen. Egal ob das jetzt Regelschulen oder alternative sind. Außerdem gibt es, auch bei Kindergärten, den Tag der offenen Tür, wo man sich selbst ein Bild machen kann. Oh, und es gibt auch Plattformen, wo man sich mit anderen Eltern austauschen kann.

Welche Angebote der Stadt Wien schätzt du besonders?

Also bestimmt mal die Gratis-Kinderbetreuung. Das ist ein Riesenplus. Der sichere Schulweg ist mir persönlich auch total wichtig. Was ich während der Schwangerschaft damals auch toll fand, ist der Wickelrucksack als Willkommensgeschenk. Und die Kurse für werdende Eltern haben auch geholfen, das ist auch eine tolle Sache.